zur schnellen Seitennavigation

Online-Registrierung

Für die Bestellung eines Zugangs zu Bankrecht u. Bankpraxis online verwenden Sie bitte das folgende
Formular »

Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren FAQ's »

 

Noch kein Kunde?

Bestellen Sie „Bankrecht und Bankpraxis“ und nutzen Sie die Vorteile der größten Bankrechts-Datenbank!
Bestellen »


Anmeldung

Kontakt

Bank-Verlag GmbH
Wendelinstr. 1
50933 Köln
Fax: +49 (0) 221/5490-315

Inhaltliche Fragen:
Frau Caroline Serong
Tel: +49 (0) 221/5490-118
E-Mail: caroline.serong@bank-verlag.de

Technische Fragen:
Herr Sascha Dierkes
Tel: +49 (0) 221/5490-148
E-Mail: sascha.dierkes@bank-verlag.de

BuB-Monatsbriefe

BuB_Monatsbrief_5-16.pdf

BuB-Monatsbrief Mai 2016

BuB_Monatsbrief_4-16.pdf

BuB-Monatsbrief April 2016

BuB_Monatsbrief_3-16.pdf

BuB-Monatsbrief März 2016

BuB_Monatsbrief_2-16.pdf

BuB-Monatsbrief Februar 2016

BuB_Monatsbrief_1-16.pdf

BuB-Monatsbrief Januar 2016

BuB_Monatsbrief_12-15.pdf

BuB-Monatsbrief Dezember 2015

BuB_Monatsbrief_11-15.pdf

BuB-Monatsbrief November 2015

BuB_Monatsbrief_10-15.pdf

BuB-Monatsbrief Oktober 2015

BuB_Monatsbrief_9-15.pdf

BuB-Monatsbrief September 2015

BuB_Monatsbrief_8-15.pdf

BuB-Monatsbrief August 2015



Was ist Bankrecht und Bankpraxis?

Das Loseblattwerk "Bankrecht und Bankpraxis" hat seit Jahren seinen festen Platz in der Literatur des Bankwesens und dient vor allem den Mitarbeitern in Kreditinstituten als unentbehrlicher Ratgeber in allen Rechtsgeschäften.

» mehr Information

 

 

News

11.05.16 11:00  - Urteile

Von Dr. Christian Wulfers, HVB

Übertragung von Erbteilen zu Bruchteilen

Auswirkungen auf Nachlassgrundstück „in Erbengemeinschaft“

Übertragen Miterben ihre Anteile am Nachlass jeweils zu gleichen Bruchteilen auf mehrere Erwerber, entsteht eine Bruchteilsgemeinschaft nur an den Erbteilen. Hinsichtlich des Nachlasses bleiben die Inhaber der Erbteile gesamthänderisch verbunden.
Befindet sich im Nachlass ein Grundstück, werden die Erwerber deshalb mit dem Zusatz "in Erbengemeinschaft" als Eigentümer in das Grundbuch eingetragen. Ihre Eintragung als Miteigentümer ist nur nach entsprechender Auflassung möglich.

(BGH, Beschl. v. 22.10.2015, Az. V ...

13.04.16 09:00  - Urteile

Verhandlungstermin: Streit um Widerruf bei Verbraucherdarlehensvertrag

Verhandlungstermin am 31. Mai 2016, 9.00 Uhr, in Sachen XI ZR 511/15 (Streit um Widerruf bei
Verbraucherdarlehensvertrag)

Die Parteien streiten um die Wirksamkeit des Widerrufs eines Darlehensvertrages.

Der Kläger zeichnete am 27. Oktober 2004 eine Beteiligung an einer Fondsgesellschaft. Die eine Hälfte des Beteiligungskapitals brachte er aus eigenen Mitteln auf. Die andere Hälfte finanzierte er mittels eines Darlehens der beklagten Bank. Er tilgte das Darlehen zum 30. März 2010 vollständig. Am 17. Januar 2014 widerrief er seine auf Abschluss des Darlehensvertrages ger...

06.04.16 12:00  - Urteile

Grundbuchrecht – identitätswahrender Formwechsel – GbR zu GmbH & Co. KG – Richtigstellung

Ein identitätswahrender Formwechsel einer GbR in eine GmbH & Co. KG hat nur eine Richtigstellung des Grundbuchs zur Folge. Der Voreintragung der GmbH als aufgenommener Gesellschafter bedarf es nicht.

(OLG München, Beschl. v. 30.11.2015, Az. 34 Wx 70/15, ZIP 2016, S. 269 f.)

Eine Familien-GbR, die zur Verwaltung von Grundvermögen errichtet wurde, war im Grundbuch als Eigentümerin von Grundbesitz eingetragen. Einzelne Gesellschafter der GbR waren auch als Geschäftsführer einer weiteren GmbH unternehmerisch engagiert. Die Gesellschafter der GbR haben sich zum Ziel gesetzt, dies...

21.03.16 14:00  - Urteile

Kreditrecht – Währungsdarlehen – keine Wertpapierdienstleistung i.S.d. MiFID

Art. 4 Abs. 1 Nr. 2 RL 2004/39/EG ist dahin auszulegen, dass – vorbehaltlich einer Nachprüfung durch das vorlegende Gericht – bestimmte, von einem Kreditinstitut gemäß den Klauseln eines auf Devisen lautenden Darlehensvertrags wie des im Ausgangsverfahren in Rede stehenden vorgenommene Devisengeschäfte, die darin bestehen, den Darlehensbetrag auf der Grundlage des bei der Auszahlung der Mittel geltenden Ankaufkurses der Devisen festzusetzen und die Beträge der Monatsraten auf der Grundlage des bei der Berechnung der jeweiligen Monatsrate geltenden Verkaufskurses dieser Devisen zu bestimmen, ke...

14.03.16 11:00  - Urteile

Commerzbank lädt für 20. April 2016 zur ordentlichen Hauptversammlung ein

Die Commerzbank AG lädt ihre Aktionäre für Mittwoch, den 20. April 2016, zur ordentlichen Hauptversammlung in die Messehalle 11 (Portalhaus) in Frankfurt am Main ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Vorlage des Konzern- und Einzelabschlusses 2015 (Top 1), die Entlastung der Gremien (Top 3 und 4) sowie die Wahl des Abschlussprüfers (Top 5 und 6).

Hervorzuheben sind folgende weitere Tagesordnungspunkte:

Verwendung des Bilanzgewinns (Top 2)
Der Vorstand und der Aufsichtsrat der Commerzbank schlagen vor, den im Jahresabschluss ausgewiesenen Bilanzgewinn aus dem Geschäftsjahr 2...